Der Spielbetrieb aller Amateurligen ist bis auf weiteres eingestellt.


Das Betrifft natürlich auch alle Spiele des SV Ober-Mörlen


Unterstützen über



Jeder Einkauf hilft unserem Verein

Erinnerung an die unterbrochene Corona-Saison / Teil 1

in Senioren am 06.02.2021

Erinnerung an die unterbrochene Corona-Saison

Was bisher geschah

 

Es herrscht Ruhe auf den Sportplätzen. Es wirkt alles wie eingefroren. Damit nicht alles vergessen geht hier noch einmal eine Aufarbeitung der bisherigen Saison 2020/21.

Unsere Zwischenbilanz lautet: Platz 4 mit 21 Punkten bei 7 Siegen und 4 Niederlagen. Für einen Aufsteiger eine respektable Leistung.


1 Spieltag: TuS Rockenberg- SV Ober-Mörlen  1 : 0

Mit einer etwas unglücklichen Niederlage starteten wir in unser erstes Spiel in der A-Klasse. Ein Punkt gegen die Elf unseres Ex-Trainers Andreas Dietl wäre möglich gewesen. Überschattet wurde die Partie durch die schwere Verletzung unseres Neuzugangs Can Sinemli, der für den Rest der Saison ausfallen wird.


2 Spieltag: SV Ober-Mörlen- KSG 1920 Groß-Karben   1 : 2

Noch unglücklicher war die Niederlage gegen den zweiten Mitfavoriten auf den Aufstieg. Wir waren das bessere Team. Unsere Chancenauswertung war allerdings unbefriedigend. Gegen die abgezockte Truppe aus Karben, zwei Chancen- zwei Tore, hatten wir daher das Nachsehen.


3 Spieltag: SV Hoch-Weisel- SV Ober-Mörlen  5 : 4 

Mit großen Personalsorgen fuhren wir zum Titelfavoriten nach Hoch-Weisel. Schon der dritte Brocken zum Saisonauftakt. Mit Nils Arne Wielpütz und Manuel Jeck mussten wir zwei Langzeitverletzte als Ausfall beklagen. Maxim Braslavskiy und weitere Stammspieler fehlten zudem kurzfristig. Insgesamt war die Niederlage verdient, aber zum Ende der Partie brachten wir die Gastgeber noch einmal ins Schwitzen.

Bilanz nach dem Hammerauftaktprogramm: 3 Spiele – 0 Punkte. Waren wir nicht reif genug für die A-Klasse. Diese Frage beantworteten wir in den nächsten Spielen recht eindeutig.


4 Spieltag: SKV Beienheim II – SV Ober-Mörlen     1 : 3

Bei der stark gestarteten Zweiten der „Beienheimer Gruppenligatruppe“ hieß es Schadensbegrenzung.  Als Außenseiter gingen wir in die Partie. Mit einem Traumstart lagen wir bereits nach 6 Minuten mit 2 : 0 in Front. Den Rest der Partie spielten wir souverän herunter. Am Ende stand mit einem 3 : 1 Erfolg  der erste Sieg zu Buche. Hochverdienter Sieg mit einer souveränen Leistung.


Fortsetzung folgt