Senioren

B-Liga

SV Ober-Mörlen – FSG Wisselsheim 11:0 (2:0)

Torrausch bei erneutem zweistelligem Erfolg

Das Leistungsgefälle innerhalb der B- Liga ist doch erstaunlich groß. Auch gegen die Gäste aus Wisselsheim brannten wir ein Feuerwerk ab und schickten sie mit einer 0:11 Klatsche nach Hause. Dabei wehrten sich die Gäste anfangs recht gut. Mit einem System 8-1-1 machten sie ihren Strafraum dicht. Solange die Kraft reichte klappte dies auch ganz gut. Bis zur Halbzeit lagen wir „nur“ mit 2:0 in Front. Unsere Torschützen waren bis dahin Sebastian Schaller und Nils Wielpütz. Nach dem Pausentee bei „klatschnassen“ Bedingungen brachen dann alle Dämme. In schöner Reihenfolge bauten wir das Ergebnis auf 11:0 aus. Am weiteren Torreigen beteiligt waren: Nils Wielpütz (2), Matthias Weckler (3), Francesco Madaffari, Nico Winkes, Fabian Boy und Philipp Nickel (je 1).

Wir liegen weiter auf Platz 2 mit einem phantastischen Torverhältnis von 50:5 Toren. In der Torjägerliste der B- Liga liegt unser Trainer Nils Wielpütz mit 10 Treffern auf Platz 3. Intern folgen: France Madaffari und Nico Winkes mit 8 Treffern. Matthias Weckler mit 6 und Basti Schaller mit 5 Treffern.

Es spielten: Kevin Barclay, Fabian Bopy, Maksym Braslavskiy, Nico Winkes, Momo Oezisli, Marc Aletter, Francesco Madaffari, Robin Hansel, Philipp Nickel, Basti Schaller, Kai Schwalfenberg, Justin Thielmann, Matthias Weckler, Max Sens, Nils Wielpütz und Steve Johnigk.

Unseren derzeitigen Lauf sollten wir weiter nutzen.

C-Liga

SV Ober-Mörlen II – FSG Wisselsheim II 5:1 (4:1)

Jetzt schon auf Platz 2

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten hatten wir den Gegner im Griff und kamen zu einem klaren Erfolg. Es fing unglücklich an. Mit einem prächtigem Eigentor von Leon Scheibel, der eine Flanke per Kopf in das eigene Netz setzte, lagen wir in der 6. Minute mit 0:1 in Rückstand. In der 11. Minute zog Levin Glockengießer voll ab und erzielte das 1:1. Maximilian Winkler mit zwei Toren und Gabriel Kopp erhöhten bis zur Pause auf 4:1. Nach der Pause ließen wir es etwas ruhiger angehen. Einzig Gabriel Kopp konnte noch in der 81. Minute das 5:1 erzielen.

Platz 2 ist erreicht. Mit dieser Ausgangslage fahren wir am kommenden Wochenende zum Verfolgerduell nach Staden, deren Team auf Platz 3 liegt.

Es spielten: Lukas „Jeans“ Marmann, Levin Glockengiesser, Leon Scheibel, Lukas Kauffmann, Fabian Wetzels, Manuel Jeck, Marcel Epp, Pascal Hirzmann, Christian Ludwig, Maximilian Winkler, Gabriel Kopp, Til Winkes, Daniel Kanschat, Philipp Kaiser, Steven Coltman und Maximilian Möbs.

 

Zum Seitenanfang