Senioren

B-Liga

VfR Butzbach – SV Ober-Mörlen  4:0  (2:0)

Blamable Vorstellung

Innerhalb einer Woche haben wir unsere gute Ausgangslage im Aufstiegskampf verspielt. Jetzt können wir dieses Vorhaben nicht mehr aus eigener Kraft erreichen. Unerklärlich der Leistungsabfall vom Steinfurth Spiel, über Nieder Weisel und nun Butzbach. In dieser Verfassung sind wir chancenlos. Schon nach drei Minuten lag der Ball in unserem Tor.  Jens Bergens, der zu unserem Schreckgespenst werden sollte, hatte getroffen, aber es war zum Glück aus einer knappen Abseitsstellung erzielt. Der Warnschuss fruchtete nicht. In der 11. Minute erhielt der Gastgeber einen Freistoß aus ca. 30m Entfernung. Der mit der Innenseite geschossene Ball senkte sich, nicht unhaltbar, in das obere Tordreieck der Torwartecke. Drei Minute später eine Reihe von falschen Entscheidungen in unserer Abwehr und Bergens war da, er lupfte den Ball zum 2:0 in das Netz. Das Spiel lief an uns vorbei. Vielleicht hätte es noch einmal eine Wende genommen, wenn Nico Winkes einen Strafstoß, nach Foul an Matze Weckler, verwandelt hätte. Er schoss aber neben das Tor.

In der zweiten Hälfte rannten wir ideenlos auf das Butzbacher Tor an, eine wirkliche Chance gab es aber nicht. Vielmehr konterten uns die Gäste noch zweimal aus  (83. und 90. Minute ) und erzielten Treffer Nummer drei und vier. Immer war Jens Bergens beteiligt.  Ein Instinktfußballer, läuferisch aber weit unterlegen, zerlegte uns.

Alle sind ratlos. Was ist passiert? Darauf gibt es momentan keine befriedigende Antwort. Ob wir nochmal die Kurve bekommen ist ungewiss.

C-Liga

VfR Butzbach II – SV Ober-Mörlen II   0:2  (0:1)

Ohne Probleme

Gegen einen doch recht schwachen Gegner hatten wir keine Mühe den erwarteten Sieg einzufahren. Es dauerte allerdings bis zur 40. Minute ehe Benny Kröll mit einem satten Schuss uns mit 1:0 in Führung brachte. Diese verwalteten wir recht mühelos auch in der zweiten Hälfte. Butzbach kam nur einmal mit einem Lattentreffer gefährlich vor unser Tor. Kevin Barclay verlebte einen gemütlichen Abend. In der 84 Minute bekamen wir einen Strafstoß zugesprochen, trotz wütender Proteste des Gastgebers, die das Faul außerhalb des Strafraumes gesehen hatten. Sie lagen nicht falsch. Phil Reimertshofer verwandelte sicher zum 2:0. Wir bleiben oben dran. Am Mittwoch  4.4.19 (20.15 Uhr) geht es zum Spitzenspiel nach Reichelsheim.

 

 

 

 

Zum Seitenanfang