Senioren

Zwischenbilanz

B-Liga  -  Etwas unter dem Soll

Vor der Winterpause liegt unsere „Erste“ drei bis vier Punkte unter dem Soll.

Der aktuelle Tabellenstand sieht wie folgt aus:

1. SV Schwalheim 42 Pkt.

2. SV N.- Weisel II 42 Pkt.

3. SV Ober-Mörlen 40 Pkt.

4. SG Oppershofen 35 Pkt.

Noch ist dadurch alles möglich. Unser erklärtes Ziel, der Wiederaufstieg in die A-Klasse, ist noch in Sicht. Es hätte aber besser laufen können. Während wir mit Schwalheim als Konkurrenten gerechnet hatten, ist das Abschneiden von N.- Weisel und Oppershofen doch etwas überraschend.

Die Saison fing mit einem klaren 4:1 Sieg in Fauerbach gut an. Dann der erste Dämpfer. Beim 2:2 gegen den TSV Bad Nauheim zeigten wir erstmals Schwächen, der Ausgleich, kurz vor Schluss, war dabei noch schmeichelhaft. Es folgten klare Siege in Ostheim und gegen Steinfurth. Im Anschluss das Spitzenspiel beim Tabellenführer in Schwalheim. Hier zeigten wir eine starke Leistung und holten ein 1:1 Remis. Vom Spielverlauf gesehen, hätten wir allerdings gewinnen müssen. Ein zweistelliger Sieg (10:0) gegen Trais forderte uns nicht heraus. Das Spiel gegen Butzbach, an unserem Oktoberfest, musste wegen eines Unwetters abgebrochen werden. Im Nachholspiel siegten wir mit 5:1. Es folgte so langsam unsere Ausfallserie. Von Spiel zu Spiel standen uns immer mehr Stammspieler nicht mehr zur Verfügung. Es reichte trotzdem zu Siegen gegen Rödgen und in Wölfersheim. Nach dem Sieg gegen Espa (10:1) folgte eine kalte Dusche. Beim KSV Bingenheim die, im übrigen wie Wölfersheim, durch eine überharte Spielweise auffielen, setzte es eine 4:3 Niederlage. Das Zustandekommen war mehr als unglücklich, aber wir wehrten uns  auch nicht körperlich. Weiterer Tiefpunkt das 1:1 gegen H.- Weisel. Etwas überraschend dann der klare Sieg in Wisselsheim, bevor es zum nächsten Spitzenspiel gegen Oppershofen ging. Mit dem allerletzten Aufgebot mussten wir eine unglückliche 0:1 Niederlage hinnehmen. Jetzt sah es alles andere als rosig aus. Zum Glück ließen unsere Konkurrenten aber auch Punkte liegen. 

Die Rückrunde fing mit einem knappen 2:1 Sieg gegen Fauerbach an. Dann mussten wir zu den „Türken“ nach Bad Nauheim. Wir sahen mehrmals als sicherer Sieger aus. Am Ende aber wieder nur ein 4:4. Es folgte das letzte Spiel vor der Winterpause. Eigentlich ein Spaziergang. Aber Ostheim trat mit einer stark verstärkten Mannschaft aus deren KOL-Kader an. Wir kämpften aber großartig und ließen den Gästen am Ende beim 4:1 Sieg keine Chance. Das Spiel in Steinfurth fiel etwas dubios aus. Unser Lazarett hat sich merklich gelichtet und wir sollten in der Lage sein nach der Winterpause mit Volldampf anzugreifen.

In der internen Torjägerliste führt unser Routinier Matthias Weckler mit 16 Treffern. Es folgen unsere zwei Youngster Marco Epp und Gabriel Kopp mit 9, bzw.  8 Treffern. Trotz langer Verletzungspause hat unser „Capitano“  Nico Winkes auch schon 6 Treffer erzielt. Maksym Braslavskiy, der sich wieder immer mehr seiner Topform nähert, folgt mit 5 Treffern.

Unser Motto lautet: Attacke!!!

Tabelle - B-Liga, Gruppe 1

 

C-Liga  -  Erfolgreiche Vorrunde

Unsere „Zweite“ spielte eine hervorragende Vorrunde. Tabellenplatz und Punkte können sich sehen lassen. Hinter dem Spitzenduo aus Schwalheim II und Reichelsheim liegen wir auf Platz 4 in einer fünfköpfigen Verfolgertruppe. Aufgrund der Verletztenmisere bei der Ersten waren die Spieler nicht immer wie gewünscht einsetzbar. Deshalb ist der erreichte Tabellenplatz besonders lobenswert. Glanzpunkt war der 5:1 Erfolg bei der SG Melbach. Die besten Torschützen sind Phil Reimertshofer und Oli Roth mit je 4 Treffern.

In dem von Christian Klamm betreuten Team darf man Fabian Wetzels und Til Winkes als gute Geister des Teams herausheben. Immer da und mit vollem Einsatz. Setzen sich auch nach 90 Minuten noch gerne auf die Bank bei der Ersten. Die Mannschaft kann die Rückrunde voll gelassen angehen.

Tabelle - C-Liga, Gruppe 1

 

 

 

Zum Seitenanfang