SOMA  -  Ü35

SV 1920 Ober-Mörlen – SSV Dillenburg 4:2 (3:0)

Premiere geglückt, der SV 1920 Ober-Mörlen zieht in Runde 2 des Soma-Hessenpokals ein.

Eine ansprechende Leistung zeigte unsere Soma bei Ihrer Hessenpokalpremiere. Nach dem gewonnenen Kreispokalfinale stand die erste Runde im Hessenpokal auf dem Programm. Gegner war die Truppe des SSV Dillenburg, ihrerseits Pokalsieger im Kreis Dillenburg. Nach anfänglichem Abtasten übernahmen die Grün-Weißen schnell das Heft des Handelns und kontrollierten Ball und Gegner. Zwingende Torchancen blieben zunächst aber aus. Dies änderte sich in der 23. Minute. Eine Fischbach-Flanke konnte Dirk Morschel zum Führungstreffer der Heimmannschaft verwerten. Und keine zwei Zeigerumdrehungen später konnte der nächste Volltreffer bejubelt werden, Klaus Kliem hatte in Abstaubermanier eingenetzt. Den Schlusspunkt in Durchgang Eins setzte schließlich Alex Löwe mit dem dritten Tagestreffer (32.). Doch wer dachte, das bringen die Gastgeber nun sicher nach Hause, sah sich getäuscht. Die Gäste konnten durch Hendrian (36.) und Wassmuth (49.) auf 3:2 verkürzen und die Partie wieder spannend gestalten. Doch Hendrik Schaupp nutzte einen Handelfmeter in der 51. Minute zum entscheidenden 4:2. Trotz weiterer guter Möglichkeiten für die Gastgeber bleib es bis zum Schlusspfiff bei diesem letztlich verdienten Heimsieg.

SOMA - Hessenpokal 2019

 

Zum Seitenanfang